Diet Da (Traumatologie / Orthopädie)

Die Diet Da Medizin ist ein Spezialgebiet der Chinesischen Medizin und wird bei körperlichen Verletzungen angewendet. Sie basiert auf grundlegenden Prinzipien und Theorien der TCM und bedient sich aller Methoden der TCM wie Akupunktur, Moxa, Schröpfen und Kräuterheilkunde (Einnahme und Auflagen). Sie ist auf akute und chronische Störungen des Bewegungsapparates ausgerichtet.

Die Art der körperlichen Verletzungen kann äusserlich oder innerlich sein. Sportverletzungen sind ausgesprochen häufig: Bänderzerrungen, Muskelfaserrisse, Verletzungen durch Stürze, Schläge, Entzündungen usw.

Ob Schwellungen, Quetschungen, Zerrungen, Knochenfrakturen oder andere Traumas (wie Schleudertrauma) oder Karpaltunnel-Syndrom vorliegen, immer wird auch nach den Ursachen der Probleme gesucht, um das Übel wirklich an der Wurzel zu packen. Dies geschieht andererseits mit der Kräuterheilkunde.

Kleine Verletzungen, wie kleine Schnitte, leichte Verstauchungen oder Prellungen kann der Körper meist in kurzer Zeit selbst heilen. Um diesen Prozess zu unterstützen oder wenn der Körper nicht mehr alleine dazu in der Lage ist, kann mit Diet Da nachgeholfen werden.

Empfehlenswert sind auch Behandlungen nach (Gelenk-)Operationen, Frakturen usw. In diesem Fall ist es ideal, wenn mit der Schulmedizin zusammengearbeitet werden kann.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. April 2017 um 17:01 Uhr
 
joomla template 1.6